TCM Familiendoppel-Open 2017

Am letzten Samstag fand ganz in Tradition der früheren Ehepaar-Open wieder ein Doppelturnier statt, diesmal „reichte“ aber jede Verwandschaftsbeziehung. Es durften also nicht nur Ehepaare, sondern auch Geschwister, Cousins & Cousinen und Eltern mit ihren Kindern zusammenspielen.

Trotz des verregneten Wetters fanden sich 7 Paarungen zum gemeinsamen Tennisspaß auf der Platzanlage ein. Gespielt wurde jeder gegen jeden in Runden zu je 20 Minuten. Zwischen den Runden wurden die Spieler selbstverständlich mit Kaffee und Kuchen verköstigt. Am Ende konnte sich die Brüder Matthias und Johannes Weiß durchsetzen, bevor der Abend mit einem gemeinsamen Grillen abgeschlossen wurde.

Nachdem alle Teilnehmer sehr viel Spaß hatten, hoffen wir auch im nächsten Jahr wieder viele Teilnehmer begrüßen zu können.

Einladung zu den TCM-Familiendoppel-Open 2017

Dieses Jahr veranstaltet der TCM erstmals wieder die Familiendoppel- bzw. Ehepaar-Open seit den 90er Jahren. Wir suchen wieder das beste Familiendoppel des TCM!

Wer?

Spielberechtigt sind Geschwister, Ehepaare, Eltern mit Kindern, Pärchen, Großeltern mit Enkelkindern und Cousins/Cousinen.

Wie?

Spielmodus: Gespielt wird in Gruppen (jeder gegen jeden), anschließend finden Finalspiele statt. Der genaue Spielmodus wird bei Spielbeginn bekannt gegeben

Wann?

Samstag, 02. September 2017, ab 12 Uhr. Anschließendes Grillen (Grillgut bitte selbst mitbringen).

 

Anmeldung unter 0152/08541286 oder JonasMika@gmx.de oder an den Aushängelisten.

 

Alle Informationen findet ihr auch nochmal in unserem Flyer zusammengefasst: TCM Familiendoppel-Open 2017

TCM stellt zwei Kreismeister

Ein Novum in der Geschichte des TCM schafften bei den Kreismeisterschaften 2017 in Friedberg Verena Fehrer und Jonas Mika. Beide wurden Kreismeister bei den Hobby-Damen und -Herren.

Verena Fehrer war nicht gesetzt, aber es gelang ihr trotzdem mit Siegen über die an 7, 4 und 2 gesetzten Spielerinnen ins Finale einzuziehen. Hier gewann Sie gegen die ebenfalls ungesetzte Bernadette Mair mit 6:1 und 6:4.

Spannend machte es Jonas Mika. Er setzte sich zwei Mal im Match Tie-Break gegen die an 7 und 3 gesetzten Spieler durch. Im Endspiel gewann er dann klar mit 6:2 und 6:4 gegen den an 5 gesetzten Jürgen Rohrhirsch.

Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte stellt der TCM zwei Kreismeister – eine tolle Leistung!

Herzlichen Glückwünsch – der ganze Verein ist Stolz auf euch!

Herren-Mannschaft feiert Aufstieg in Kreisklasse 2

Am letzten Spieltag der Saison konnte die Herren-Mannschaft des TC Motzenhofen den Aufstieg in die Kreisklasse 2 perfekt machen. Die Ausgangslage vor dem Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des TC Rot-Weiß Aystetten war denkbar knapp, da die beiden Mitkonkurrenten TSG Stadtbergen und TV Augsburg wie die Motzenhofener jeweils eine Niederlage und vier Siege zu verbuchen hatten. Um sicher den ersten Tabellenplatz zu erreichen, wurde mindestens ein 6:3-Sieg oder höher benötigt.

Motiviert traten die Herren bei den Einzeln an und nach gingen nach der ersten Runde durch die Siege von Matthias Weiß (6:1/6:2), Jonas Mika (6:2/6:1) und Johannes Weiß (6:3/6:4) mit 3:0 in Führung. In der zweiten Einzelrunde konnte die Erfolgsserie fortgesetzt werden, hier konnten sich Dominik Pitschi (6:7/6:2/10:3), Julian Juraske (6:0/6:4) und Stefan Weichselbaumer (6:1/6:0) ebenfalls durchsetzen. Nach dieser gelungenen Vorstellung war der Aufstieg mit einem Punktestand von 6:0 schon geschafft. Nichtsdestotrotz gingen die Herren motiviert an die Doppel. Das Doppel Pitschi/Weichselbaumer an Position eins wurde verletzungsbedingt durch die Aystettener aufgegeben. Die Doppel Mika/Juraske (6:0/6:3) und Weiß/Weiß (6:2/6:0) konnten sich deutlich durchsetzen, sodass die Mannschaft am Ende einen souveränen 9:0 Sieg gegen den TC Rot-Weiß Aystetten einfahren konnte.

Mit diesem Sieg im letzten Spiel können die Herren insgesamt fünf Siege und eine Niederlage aus sechs Partien verbuchen. Am Ende erreichen die Motzenhofener mit 43:11 Matchpunkten vor dem TV Augsburg und der TSG Stadtbergen den ersten Platz. Damit gelingt ihnen nach dem Abstieg im letzten Jahr der direkte Wiederaufstieg in die Kreisklasse 2.

Stehend v.l.n.r.: Johannes Weiß, Dominik Pitschi, Matthias Weiß Kniend v.l.n.r.: Stefan Weichselbaumer, Jonas Mika, Thomas Weichselbaumer, Julian Juraske
Stehend v.l.n.r.: Johannes Weiß, Dominik Pitschi, Matthias Weiß
Kniend v.l.n.r.: Stefan Weichselbaumer, Jonas Mika, Thomas Weichselbaumer, Julian Juraske

Link zur Endtabelle (BTV)