Setztafel wieder in Betrieb / Vereinsmeisterschaften

Liebe Mitglieder des TC Motzenhofen,

wie viele von euch sicher schon bemerkt haben, sind gerade an den beiden Trainingstagen Mittwoch und Freitag oftmals alle Plätze belegt. Damit ihr eure Tennis-Matches besser planen könnt, haben wir nun die Setztafel wieder in Betrieb genommen.

Bitte nutzt die Setztafel und reserviert eure Plätze entsprechend. Bitte entfernt nach eurem Match eure Schilder wieder, damit auch andere Mitglieder die Gelegenheit haben, den Platz zu reservieren. Neue Schilder können gegen einen Unkostenbeitrag von 2 € bei Sandra Kratz bestellt werden.

Im Schaukasten am Tennisheim hängen auch Anmeldelisten für die Vereinsmeisterschaften aus. In diesem Jahr ermitteln wir die Vereinsmeister in den Konkurrenzen Damen, Herren und Hobby (männlich/weiblich gemischt). Die Anmeldung ist noch bis zum 15.06.2019 möglich, anschließend beginnt die Gruppenphase. Die Finalspiele finden am Sommernachtsfest am Samstag, 20.07.2019, statt.

Mit sportlichem Gruß,

Euer Vorstand

PS: Bereits am nächsten Samstag, 15. Juni, findet ab 11 Uhr unser TCM Mixed Doppel Turnier statt. Tragt euch noch schnell mit eurem Doppelpartner in die Anmeldelisten am Tennisheim ein!

TCM Herren weiter Tabellenführer

Die Junioren fuhren am Wochenende einen 4:2 Sieg gegen den TC Aichach II ein und befinden sich nun auf dem 3. Tabellenplatz. Jonas Schöller (6:2/6:3) und Jonas Lidl (6:3/6:2) überzeugten durch eine starke Leistung und holten sich somit den verdienten Sieg. Simon Mika hatte hart zu kämpfen und musste am Ende eine 3:6/4:6 Niederlage einstecken. Martin Lang verlor sein Spiel 2:6/0:6. Nach den Einzelspielen stand es Unentschieden und die entscheidenden Doppel wurden eröffnet. Mal wieder wurde mit Köpfchen aufgestellt und die Entscheidung belohnt. Simon Mika und Jonas Lidl lieferten durch ein traumhaftes Zusammenspiel einen 6:3/6:2 Sieg, wobei Jonas Schöller und Martin Lang die Partie bis zum Ende spannend hielten. In diesem Doppel nahm sich keiner was und das kann man am Ergebnis 7:5/7:6 auch deutlich nachvollziehen. Ein harterkämpfter Sieg beendete den sommerlichen Spieltag.

Eine enttäuschende Erfahrung machten die Damen auswärts beim TC Westendorf. Lediglich ein Punkt wurde von Bettina Schießl im Einzel geholt (6:0/2:6/10:7) durch das der Spieltag 8:1 für Westendorf endete. Erst schien es so, als stand der Sieger schon fest, nachdem der erste Satz chancenlos für die Westendorferin ausging. Doch das Blatt wendete sich im Zweiten und somit wurde in einem actionreichen Tiebreak das Spiel entschieden. Corinna Fischer schlug sich auf Position 1 gegen die 6 Leistungsklassen stärkere Gegnerin 1a mit 3:6/3:6. Schöne lange Ballwechsel zeichneten das Spiel von Sandra Schäffer, bei dem am Schluss ihre Gegnerin jubeln durfte (2:6/3:6). Yvonne Bestler kämpfte trotz weniger Chancen bis zum letzten Aufschlag und vergab 3:6/0:6. Franziska Schmalz verlor ihr Einzel 2:6/2:6 und Julia Weiß legte sich im zweiten Satz nochmal ins Zeug – leider vergebens (2:6/(5:7). Mit einer durchdachten Doppelaufstellung wollten die Damen das Endergebnis noch pudern, das leider nicht gelang. Corinna Fischer und Bettina Schießl verloren unglücklich 4:6/4:6. Sandra Schäffer und Julia Weiß vergaben 4:6/2:6 und Yvonne Bestler und Franziska Schmalz zogen Ihre Strategie durch und verloren dann leider doch 6:7/0:6

hinten von links: Johannes Weiß, Dominik Pitschi, Simon Mika;
unten von links: Julian Juraske, Matthias Weiß, Stefan Weichselbaumer

Genau anderes herum erging es den Herren 1. Sie hatten ebenfalls die Westendorfer als Gegner, jedoch zuhause und mit einem Endstand von 8:1. „Die Tabellenführung lassen wir uns jetzt nicht mehr nehmen“, so Mannschaftsführer Stefan Weichselbaumer. Dominik Pitschi spielte ein hervorragendes Tennis und gewann gegen seinen leistungsklassenstärkeren Gegner 6:2/6:3. Matthias Weiß (6:1/6:1) und Stefan Weichselbaumer (6:0/6:1) zeigten sich von Ihrer Glanzseite und gewannen klar ihre Einzel. Spannend und siegessicher lieferten Julian Juraske (6:3/6:3) und Johannes Weiß (6:4/6:1) ab. Lediglich Simon Mika unterlag seinem Gegner und verlor 2:6/0:6. Im Einserdoppel traten Matthias Weiß und Stefan Weichselbaumer an, deren Gegner leider wegen Verletzung aufgeben mussten. Simon Mika und Dominik Pitschi kämpften sich zum 6:4/7:5 Sieg und Julian Juraske und Johannes Weiß meisterten ihre Partie glanzvoll 6:0/6:4.

Die Herren 2 waren spielfrei. (sra)