TCM Junioren bei JKM 2019 erfolgreich

Von 4 gestarteten Teilnehmern bei den JKM 2019 schafften es drei auf das Siegertrepchen. Bei den H18/E erreichte Jonas Schöller den dritten Platz. Simon Mika, Martin Lang und Jonas Lidl gingen bei den H16/E an den Start. Martin Lang unterlag im Erstrunden Match im Match Tie-Break. Simon Mika und Jonas Lidl mussten im Halfinale gegeneinsander antreten, hier setzte sich Jonas Lidl durch. Im Spiel um Platz drei musste sich Simon Mika geschlagen geben. Im Finale unterlag Jonas Lidl und belegte damit den zweiten Platz. In der Konkurrenz H18/D unterlagen Simon Mika und Jonas Lidl den späteren Kreismeistern Leischner/Kühnruß im Halbfinale und holten sich danach ungefährdet den dritten Platz.

Jonas Lidl, Simon Mika und Jonas Schöller

TCM mischt Landkreismeisterschaften auf!

Der TCM hat sich bestens bei den diesjährigen Landkreismeisterschaften in Kissing präsentiert. In den Konkurrenzen Herren B Doppel und Damen Hobby Doppel konnte der Kreismeistertitel nach Motzenhofen geholt werden, nachdem nur Motzenhofener Spieler im Finale standen. Bei den Damen Hobby konnten sich Julia Weiß und Sandra Schäffer gegen Julia Pfleger und Rebecca Pfister durchsetzten. Im Herren B Doppel verteidigten Dominik Pitschi und Jonas Mika ihren Titel und setzten sich denkbar knapp mit 6:7 / 6:3 / 11:9 gegen Stefan Weichselbaumer und Matthias Weiß durch. In der Konkurrenz Herren B Einzel sicherte sich Dominik Pitschi nach einem tollem Turnier den 2. Platz. Ebenfalls den 2. Platz erreichte Johannes Weiß im Herren Hobby Einzel.

Außerdem konnte sich der TCM den dritten Platz im Teamrace sichern und ist somit unter den besten 3 Vereinen des Landkreises vertreten. Wir sind stolz auf alle Teilnehmer und alle Sieger!

stehend v.l.n.r: Julia Pfleger, Rebecca Pfister, Dominik Pitschi, Johannes Weiß
kniend v.l.n.r: Sandra Schäffer, Julia Weiß, Jonas Mika, Stefan Weichselbaumer, Matthias Weiß

Ein Sommermärchen für die Herren 1 – Der Aufstieg in die Kreisklasse 1!

Die Junioren haben die diesjährige Saison mit einem grandiosen 3. Platz abgeschlossen, obwohl das letzte Spiel auswärts leider nicht gewonnen wurde. Zu Gast beim Erstplatzierten EC SG Donauwörth konnte nur ein Einzel von Jonas Lidl gewonnen werden. Der starke Jugendspieler bewies sein Tennistalent gegen den 2-leistungsklassenstärkeren Donauwörther und gewann überragend 6:0/7:5. Die anderen Einzel wurden deutlich von der überlegenen Gegnermannschaft gewonnen:  Jonas Schöller (1:6/1:6), Simon Mika (0:6/4:6), Martin Lang (0:6/0:6). In den Doppeln haben die TCM´ler nochmal alles gegeben und versuchten ein Unentschieden rauszuholen. Die Strategien gingen fast auf und die Donauwörther hatten ganz schön zu beißen, doch leider reichte es nicht ganz zum Sieg. Simon Mika/Jonas Lidl (4:6/1:6) und Jonas Schöller/Martin Lang (3:6/3:6).

Von links: Stefan Weichselbaumer, Jonas Mika, Dominik Pitschi, Thomas Weichselbaumer, Johannes Weiß, Matthias Weiß, Julian Juraske

Der Traum vom ersten Platz wurde wahr! Die Herren 1 haben zu Beginn der Saison ihr Ziel schon recht hoch gesetzt und sich den Aufstieg vorgenommen und dieses wurde schließlich am letzten Tag gegen den TC Buchdorf II mit einem knappen 5:4 Sieg erfüllt. Dominik Pitschi lieferte ein spannendes Match auf Position 1 und gewann 6:3/6:4. Matthias Weiß hatte sein Einzel im Griff und siegte 6:3/6:0. Spannend ging es bei Jonas Mika zu, der zuerst chancenlos im ersten Satz unterlag, jedoch dann den Kampf ansagte und sich die Punkte zurückholte (1:6/7:6/10:3). Auch Julian Juraske holte das letzte Ass aus dem Ärmel und kämpfte sich vorbildlich zum Sieg (6:4/7:5). Stefan Weichselbaumer (1:6/3:6) und Johannes Weiß (4:6/0:6) machten es ihren Gegnern nicht leicht, unterlagen jedoch trotz ausgeglichener Spielweise. Voller Elan und Vorfreude ging es in die Doppel. In Bestaufstellung erfhoffte man sich 3 klare Siege, die den Spieltag komplett machen sollten. Doch das ganze wurde nochmal zur Zitterpartie und bescherte allen Spielern sowie Zuschauern Nervenkitzel pur. Das Einserdoppel wurde von Dominik Pitschi und Matthias Weiß überragend gespielt. Sie bewiesen Kampfgeist, Durchhaltevermögen, die nötige Ruhe und konnten schließlich den wichtigen Sieg mit vom Platz nehmen (6:7/6:2/12:10). Gleichermaßen verlief die Partie von Jonas Mika und Stefan Weichselbaumer. Sie gewannen den ersten Satz recht eindeutig, verloren den Zweiten nur ganz knapp und im entscheidenden Tiebreak verließ das nötige Glück das Spielfeld der Motzenhofener und der Sieg ging an Buchdorf (6:2/4:6/7:10). Zuerst standen Julian Juraske und Johannes Weiß chancenlos ihren Gegnern gegenüber. Doch das Blatt wendete sich und der zweite Satz wurde durch excellente Spielzüge gewonnen. Nur ganz knapp wurde der entscheidende Tiebreak verloren und der Sieg ging unverdient an den Gegner. (0:6/6:4/10:12). Es blieb bis zum letzten Ballwechsel spannend und selbst da wusste man noch nicht gleich, wer das goldene Treppchen besteigen darf, denn die Punkte waren bei beiden Mannschaften gleich. Der TC Motzenhofen hat die besseren Matchpunkte (TC Motzenhofen: 42:21 – TC Buchdorf II: 38:25) und hat sich den Aufstieg in die Kreisklasse 1 nun wahrlich verdient. Herzlichen Glückwunsch zu dieser super Leistung!

Die Herren 2 waren bei der DJK Stotzard zu Gast. Die Einzel von Simon Mika (2:6/1:6), Alexander Bialas (0:6/1:6) und Franz Haimer (2:6/1:6) wurden trotz guter Ballwechsel verloren. Paul Ernhofer lieferte ein überragendes Spiel und siegte 6:4/6:0. Die Doppel wurden strategisch aufgestellt um ein mögliches Unentschieden zu erzielen. Simon Mika und Franz Haimer hatten anfangs nur wenige Chancen und leider war es für die Aufholjagd dann zu spät und der Sieg ging an die Stotzarder (2:6/1:6). Heiß her ging es im Zweierdoppel bei Alexander Bialas und Paul Ernhofer. Der Sieg war schon fast in der Tasche, doch die Nerven lagen im zweiten Satz und im darauffolgenden, entscheidenden Tiebreak blank und der Punkt wanderte leider auf die Gegnerseite (6:3/0:6/4:10). (sra)

Aufstieg in Sicht – die Herren machen es am Ende nochmal spannend

Die Junioren hatten am vorletzten Spielwochenende den TC Dillingen zu Gast. Mit einem grandiosen 4:2 Sieg steht der Tennisnachwuchs nun auf dem 2. Tabellenplatz. Drei von vier Einzel wurden gewonnen. Auf Rang 1 hatte Jonas Schöller gegen seinen 6-leistungsklassen stärkeren Gegner kaum Chancen und verlor 0:6/1:6. Simon Mika und Jonas Lidl gewannen Ihre Spiele jeweils 6:3/6:2 und Martin Lang lieferte ein überragendes Match ab und siegte 6:1/6:0. In den Doppeln stellten sich Jonas Schöller und Martin Lang der Herausforderung, den überdurchschnittlichen Einserspieler von Dillingen zu besiegen. Im zweiten Satz fruchtete die geänderte Strategie beinahe, doch reichte es am Ende leider doch nicht ganz (0:6/4:6).Simon Mika und Jonas Lidl hatten das Doppel im Griff und besiegte Ihre Gegner 6:1/6:2.

hinten von links: Claudia Stocker, Rebecca Pfister, Stefanie Isele, Eva Katzenschwanz, Sandra Schäffer, Sabine Raab, Julia Weiß, Franziska Schmalz
vorne von links: Yvonne Bestler, Verena Fehrer, Corinna Fischer, Bettina Schießl, Julia Pfleger

Aufgrund von Spielermangel ging die Damenmannschaft am Sonntag leider leer aus. Ein freudiges Ereignis sowie krankheitsbedingte Ausfälle hinderten die Stammspieler anzutreten. Somit hatte der Gast aus Unterschneitbach, der sich ohnehin auf Platz 1 befindet, leichtes Spiel und holte sich alle zu holenden Punkte beim letzten Punktspiel der TCM Damen in dieser Saison. Rebecca Pfister hatte mit einer starken Gegnerin zu kämpfen, der sie 0:6/2:6 unterlag. Julia Pfleger war anfangs die bessere Spielerin, doch die langjährige Erfahrung kam Ihrer Gegnerin zu Gute (4:6/0:6). Sandra Schäffer musste sich 1:6/0:6 geschlagen geben, wie auch Franziska Schmalz (3:6/2:6). Stefanie Kratz verlor Ihr Einzel 2:6/0:6 und Julia Weiß kämpfte bis zum Schluss und erreichte einen Endstand von 5:7/2:6. In den Doppeln versuchte man noch das Beste draus zu machen und tüftelte eine überlegte Konstellation aus. Sandra Schäffer und Yvonne Bestler waren Guter Dinge, doch aller Einsatz und Siegeswillen scheiterte und sie verloren 1:6/0:6. Julia Pfleger und Julia Weiß unterlagen 1:6/1:6 sowie auch Franziska Schmalz und Stefanie Kratz 1:6/0:6 Ihre Punkte abgeben mussten. Trotz alledem kann auf eine erfolgreiche Saison zurückgeblickt werden und ein aktuell 3. Tabellenplatz gefeiert werden. Es wurden immerhin vier von sechs Spielen gewonnen.

Bei den Herren 1 geht es nächste Woche um alles, nachdem an diesem Wochenende ein unglücklicher Spieltag von 4:5 zu Ende ging. Die Herren waren beim TC Aichach 2 zu Gast und fuhren mit einem nur knapp verpassten Sieg nach Hause. Alle Einzel und Doppel waren mehr als ausgeglichen, voller Spannung und Chancen. Den Sieg hätte sich Dominik Pitschi sowas von verdient, jedoch lagen im Matchtiebreak die Nerven blank und den Heimvorteil genoss sein Gegner (6:4/6:7/5:10). Fast genauso erging es Julian Juraske, der auch im Matchtiebreak den verdienten Sieg abgeben musste (4:6/6:3/4:10). Matthias Weiß (6:2/6:4) und Stefan Weichselbaumer (6:3/6:4) siegten problemlos mit durchdachten Spielzügen. Der junge Jonas Lidl, der eigentlich bei den Junioren spielt, stand an diesem Wochenende gleich zwei Mal für den TCM auf dem Platz. Er verlor jedoch sein Einzel 3:6/1:6. Johannes Weiß sorgte für zitternde Momente und zog das Publikum in den Bann dieses Matches. Am Ende wurde der Kampfgeist und Einsatz belohnt und er gewann 6:4/7:5. Unentschieden lautete das Zwischenergebnis, dass die Mannschaft zu einer durchdachten Doppelaufstellung zwang. Man dachte, es kann nicht mehr spannender werden, als in den Einzeln teilweise zu sehen war, doch die Doppelpartien bewiesen das Gegenteil. Der verletzungsbedingt ausgefallene Jonas Mika spielte zusammen im Einserdoppel mit Dominik Pitschi den gelben Ball bis zur völligen Erschöpfung aus. Auch das Publikum war am Ende, das bei einem Spielstand von 6:1/2:6/9:11 nicht zu verübeln ist. Das Doppel von Matthias Weiß und Stefan Weichselbaumer verlief fast genauso spannend mit einem unglücklichen Ende von 3:6/7:5/7:10. Der Siegesplan von Julian Juraske und Johannes Weiß ging auf und ein Ergebnis von 6:2/6:4 durfte eingetragen werden! Jetzt sind die Mannschaft und auch die Fangemeinde gespannt auf den nächsten und letzten Spieltag, an dem alles hängt. Es wird ein Sieg gegen den aktuell Erstplatzierten TC Buchdorf benötigt um den Aufstieg in die Kreisklasse 1 perfekt zu machen. Gespielt wird auf heimischer Anlage, dazu alle Fans herzlich zum Anfeuern eingeladen sind!

Die Herren 2 traten gegen den WF Klingen an. Es lag bis dato noch kein Spielbericht vor. (sra)

Keine Fata Morgana – 3 Siege trotz Wüstenhitze beim TC Motzenhofen!

An diesem heißen Wochenende waren die Junioren des TCM beim TSV Welden zu Gast. Nach einem 4:2 Sieg hatten sich die Jungs einen Sprung ins kühle Nass verdient. Jonas Schöller hatte auf Position 1 gegen seinen 4-leistungsklassenstärkeren Gegner sehr zu kämpfen und unterlag am Ende leider 6:7/3:6. Besser sah es für Simon Mika aus. Er zeigte sich von seiner besten Seite und das zahlte sich mit einem 6:4/6:4 Sieg aus. Jonas Lidl fiel das Match leicht aus der Hand und er gewann klar 6:1/6:1. Martin Lang machte ebenfalls klare Sache mit einem 6:3/6:0. Somit standen die TCM´ler wieder vor einer knappen Kiste, stellten aber strategisch auf und machten mit dem einen nötigen Sieg den Tagessieg komplett. Simon Mika/Jonas Lidl 6:2/4:6 und Jonas Schöller/Martin Lang 2:6/4:6. Die Mannschaft hat sich damit den 3. Tabellenplatz gesichert.

Heiß her ging es am Sonntag bei den Damen zu Gast bei der DJK Sandizell. Auch unter extremen Hitzebedingungen bewiesen die Damen Kampfgeist und Durchhaltevermögen. Das zeichnete sich aus und ein grandioser 8:1 Sieg konnte eingefahren werden, der den Damen jetzt das silberne Treppchen sichert. Wie gewohnt lieferte Bettina Schießl ab und siegte 6:4/6:0. Rebecca Pfister, auch bekannt als Tiebreakerin, machte ihrem Namen alle Ehre, konnte aber dieses Mal am Ende leider nicht punkten (2:6/6:3/6:10). Julia Pfleger (6:3/6:2) und Stefanie Witzenberger (6:3/6:3) hatten keine Probleme und zogen Ihr Spiel gekonnt durch. Hut ab vor Yvonne Bestler, die mit einem vorbildlichen 6:0/6:0 Sieg vom Platz ging. Auch Julia Weiß hatte das Spiel fest im Griff und ließ sich ihren 6:2/6:2 Sieg nicht mehr nehmen. Die Doppel fielen wie geplant aus. Alle 3 Partien wurden gewonnen. Schöne Ballwechsel, ein super Zusammenspiel und spannende Szenen wurden in allen drei Doppeln gesichtet. Bettina Schießl/Rebecca Pfister (6:3/6:2), Julia Pfleger/Julia Weiß (6:2/6:1) und Stefanie Witzenberger/Yvonne Bestler (6:3/6:1).

Als Sorgenkind vom Verein lässt sich die neugegründete 4er-Herren Mannschaft nicht unterkriegen. Im Vordergrund steht der Spaß und das Dazulernen. Zu Gast hatten die Herren 2 die Nachbarn aus Oberbernbach. Alle 6 Punkte wanderten somit bergauf. Wie immer schlug sich Alexander Bialas tapfer und voller Einsatz auf Position 1. Gegen seinen leistungsklassenstärkeren Gegner musste er sich zum Schluss leider doch 2:6/3:6 geschlagen geben. Franz-Josef Haimer erging es ähnlich. Auch er musste einstecken und unterlag 0:6/2:6. Wolfgang Schiele machte es ihm direkt nach und verlor mit einem gleichen Ergebnis. Martin Happacher verlor sein Einzel, trotz vieler ausgeglichener Ballwechsel, 2:6/1:6. Die Doppel wurden dann schon spannender. Alex Bialas und Wolfgang Schiele verfolgten eine Siegesstrategie, die Ihnen beinahe gelang. 1:6/4:6. Franz-Josef Haimer und Martin Happacher schlossen das Doppel 3:6/0:6 ab. Trotz der bisherigen vier Niederlagen ist die Mannschaft nicht das Schlusslicht in Ihrer Liga.

Was will man mehr! Mit einer klaren Führung von 10:0 Punkten stehen die Herren 1 immer noch an der Tabellenspitze. Zu Gast beim TC Schrobenhausen glänzte man wieder mit einem 8:1 Sieg. Die Ergebnisse aller Einzel zeigen klaren Kampfgeist, Motivation und Siegeswillen. Auf Position 1 bewies Dominik Pitschi sein Können mit einem 6:2/6:4 Sieg. Das einzige verlorene Einzel musste Matthias Weiß unglücklich einstecken. Bis zum letzten Schlag war diese Partie ein Akt der Spannung was das Ergebnis 6:7/5:7 auch zeigt. Jonas Schöller überzeugte durch Ruhe und Können und entschied das nervenaufreibende Match 7:5/7:6 für sich. Julian Juraske kämpfte im ersten Satz um jeden Punkt. Das zeichnete sich aus, denn der zweite Satz ging ihm leichter von der Hand (7:6/6:3). Jonas Lidl verlor den ersten Satz unglücklich 4:6, doch die entscheidenden Folgesätze holte er glanzvoll für seinen Verein (6:0/10:6). Johannes Weiß gewann problemlos 6:3/6:0. Bei den Doppeln ging der Spaß erst so richtig an. Jonas Mika der verletzungsbedingt bis dato ausfiel, stand in dieser Saison erstmalig wieder auf dem Platz. „So schnell verlernt man nichts“, so der junge Vorstand des TCM. Dominik Pitschi und er gewannen die Partie 6:0/6:2. Matthias Weiß und Jonas Lidl lieferten Spannung pur in einem ausgeglichenen und vorbildlichen Doppel, das mit einem Sieg belohnt wurde (6:2/4:6/10:5). Julian Juraske und Johannes Weiß fegten erst über den Platz was das Zeug hält, was Ihnen dann beinahe zum Verhängnis wurde. Doch am Ende war bekanntlich alles gut und der Sieg gehörte Ihnen (6:0/7:5). (sra)