Saisonauftakt 2024 beim TC Motzenhofen

Den Auftakt der Sommer-Punktspielrunde 2024 machten die Knaben des TC Motzenhofen am Freitag, den 03.05, gegen den TSV Schiltberg. Die Schiltberger Mannschaft bewies in den Einzeln die stärkeren Nerven und Wilkosz (0:6/0:6), Schwaiger (1:6/0:6), Arzberger (0:6/0:6) sowie Egger (1:6/0:6) gaben ihre Einzel ab. Auch die Doppel verliefen nicht besser, sodass sich die Knaben leider 0:9 geschlagen geben mussten: Wilkosz/Egger (0:6/0:6), Schwaiger/Arzberger (0:6/1:6).

Die Bambinis waren am Samstag, 04.05, näher an einem Unentschieden daran. Nach teils umkämpften Einzelpartien stand es 1:3 vor den Doppeln. Den Sieg auf dem TCM Konto verbuchte Artner T. (6:2/6:0), wobei die Teamkollegen Baron (6:4/4:6/4:10), Birkmeir (4:6/6:2/6:10) und Artner J. (3:6/1:6) leider teilweise sehr knapp unterlagen. Das Doppel Baron/Artner J. (0:6/0:6) war anschließend recht eindeutig, während Birkmeir/Artner T. (7:5/6:0) ihr Doppel souverän holten.

Am Sonntag fiel dann auch für unsere Erwachsenen-Mannschaften der Startschuss in die Sommer-Punktspiel-Saison. Die Herren I holten sich gegen den TC Bäumenheim eine knappe Niederlage. Nach den Einzeln stand es 3:3, nachdem Weiß (3:6/7:6/10:1), Lidl (7:6/6:2) und Mülchen (6:4/6:3) ihre Spiele gewonnen und Lesti (5:7/Aufgabe), Pitschi (6:7/2:6) und Golling (3:6/7:6/4/10) ihre Spiele verloren hatten. Nach spannenden Doppeln mussten sich die Herren I leider doch knapp geschlagen geben: Lesti/Pitschi (3:6/3:6), Weiß/Lidl (6:0/6:3), Golling/Mülchen (4:6/4:6).

Die Herren II starteten dafür umso siegreicher in die Saison mit einem klaren 9:0 Sieg. Juraske (6:0/6:0), Weichselbaumer S. (6:1/3:6), Weiß (3:6/2:6), Reitmeir (6:0/6:1), Weichselbaumer T. (6:3/6:4) und Happacher (6:0/6:2) holen sich mit Bravour alle Einzel und anschließend auch noch alle drei Doppel: Juraske/Weichselbaumer S. (6:0/6:1), Weiß/Weichselbaumer T. (6:1/6:1), Reitmeir/Happacher (6:1/6:2).

Bei den Damen sah es nach den Einzeln nicht so gut aus, nachdem nur Schießl (6:0/7:6) und Stocker (6:4/4:6/16:14) einen Sieg für die Mannschaft einholten. Pfleger (2:6/0:6), Fischer (2:6/4:6), Schäffer (2:6/2:6) und Boden (0:6/1:6) unterlagen dem Gegner. Drei Doppel für den Sieg konnten die Damen leider nicht mehr holen, jedoch schlugen sich Schießl/Fischer (6:1/6:1) und Pfleger/Schäffer (2:6/6:3/11:9) wacker und holten jeweils den Sieg. Lediglich Stocker/Boden (2:6/4:6) unterlagen leider dem Gegner. Somit ging es mit einer knappen 4:5-Niederlage zurück nach Motzenhofen.

Platzaufbau am Samstag, 13. April – Abrechnung der Arbeitsstunden

Liebe Vereinsmitglieder,

die Frühjahrsinstandsetzung (Altsand abziehen, neu aufsanden, Einwalzen) unserer Plätze wird von einer Firma in der Woche vom 8. – 12. April durchgeführt.

Wir treffen uns anschließend am Samstag, 13. April um 9 Uhr um die finalen Arbeiten (Netze aufbauen, Bandenwerbungen aufhängen, restliches Equipment aufstellen) durchzuführen.

Ein weiterer Arbeitsdienst wird am Wochenende vom 17. – 18. Mai während der spielfreien Zeit an Pfingsten stattfinden. Hier werden wir unsere Holzfassade streichen und (je nach Teilnehmerzahl) einige weitere Arbeiten angehen.

An dieser Stelle möchten wir auch noch einmal den Hinweis auf die Ableistung der Arbeitsstunden geben: Obwohl in diesem Jahr die Hauptarbeit der Frühjahrsinstandsetzung durch eine Firma erledigt wird, benötigen wir dennoch eure Unterstützung für die verbleibenden Arbeiten. Bei den bisherigen Arbeitsdiensten (Hecke schneiden, Vorbereitung für die Frühjahrsinstandsetzung) waren nur ca. 10 Mitglieder anwesend (die „bekannten Gesichter“).

Viele der aktiven Mitglieder beteiligen sich kaum oder gar nicht an den Arbeitsdiensten, obwohl satzungsgemäß fünf Arbeitsstunden pro Jahr abgeleistet werden müssen. In diesem Jahr werden wir daher die Ableistung der Arbeitsstunden kontrollieren und am Ende des Jahres abrechnen, allerdings mit vereinfachten Bedingungen: Wir wünschen uns, dass jedes aktiv spielende Mitglied an mindestens einem Arbeitsdienst teilnimmt, andernfalls berechen wir einen Unkostenbeitrag von 25,- €. Dieser Beitrag dient auch zur Gegenfinanzierung der Kosten für die Frühjahrsinstandsetzung.

Wir sind uns bewusst, dass wir diese Abrechnung in den letzten Jahren nicht durchgeführt haben und diese Änderung daher für viele überraschend ist. Allerdings führt die jetzige Situation zu viel Frustration bei den Mitgliedern, die häufig bei Arbeitsdiensten mithelfen. Vielleicht hilft dieser Aufruf, die eigenen Möglichkeiten zur Mitgestaltung für unseren Tennisverein zu überdenken. Wenn wir alle anpacken, sind die unangenehmen Arbeiten schneller erledigt und wir können uns auf das konzentrieren, wofür wir hier sind: Tennis spielen und zusammen eine gute Zeit erleben!

Solltet ihr Fragen, Anregungen oder Kritik haben, dann meldet euch bitte bei uns!

Mit sportlichem Gruß,

Euer Vorstand

Neue Gesichter an der Vereinsspitze

Bei unserer diesjährigen Mitgliederversammlung am 15. März 2024 gab es einige Umstrukturierungen sowohl im Ausschuss als auch im Vorstand des Vereins.

Unser 1. Vorstand Julian Juraske wie auch unser 2. Vorstand Stefan Weichselbaumer haben ihren Rücktritt angekündigt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für eure jahrelangen Dienste und euer Engagement als Vorstände! Julian wird sich komplett aus dem Ausschuss zurückziehen, während Stefan uns als Kassier in der Vorstandschaft erhalten bleibt. An die Stelle des 1. Vorstands rückt sein Bruder Thomas Weichselbaumer. Das Amt des 2. Vorstands übernimmt die bisherige Beisitzerin Bewirtung Sandra Schäffer. Auch die zweite Beisitzerin Bewirtung Julia Pfleger wird ihr Amt durch das des 2. Kassier tauschen. Glücklicherweise konnte auch schnell ein neuer Beisitzer Bewirtung gefunden werden, der die Aufgaben von Julia und Sandra übernimmt. Tim Reitmeier wird sich ab sofort um alle Aufgaben rund um das Thema Getränke kümmern.

Alle neu besetzten Ämter im Überblick:

1. VorstandThomas Weichselbaumer
2. VorstandSandra Schäffer
1. KassierStefan Weichselbaumer
2. KassierJulia Pfleger
GetränkewartTim Reitmeir

Aufstieg der Damen in der Winterrunde 2023/24

Es war eine erfolgreiche Winterrunde für den TC Motzenhofen. Nach der zweiten Herrenmannschaft haben es dieses Jahr auch die Damen geschafft sich an die Spitze zu spielen und wurden vergangenen Sonntag Meisterinnen der Südliga 2.

Das Spiel stand unter nervenaufreibenden Bedingungen, denn die Damen mussten als 2. Platz gegen die ersten, bis dato ungeschlagenen, Damen von der DJK Langenmosen auf den Platz.

Der TCM kam in Bestbesetzung (Rangliste 1 – 4), der Gegner kam mit 2 provokanten Flaschen Sekt zum Spiel.

Die Damen hatten alle einen sehr guten Tag und erbrachten alle 4 Bestleistung, wodurch der Sieg und der Aufstieg bereits nach den beiden Einzelrunden gesichert war. Die Doppel wurden nach dem Siegersekt sehr gelassen angegangen, Schießl und Stocker setzten sich durch, Fischer und Pfleger mussten sich im Tie-Break leider knapp geschlagen geben. Somit stand es am Ende des Tages 5:1.

Somit spielen unsere Damen im nächsten Winter in der Südliga 1. Klasse Mädels!